STORNOKONDITIONEN

Für eine sichere und sorgenfreie Urlaubsplanung sind in der aktuellen Situation auch kurzfristige Umbuchungen bis 4 Tage vor Anreise kostenfrei möglich. 

Wenn Sie aufgrund von offiziellen Covid-19-Einschränkungen/Grenzschließungen nicht anreisen können, kann ohne zusätzlichen Kosten storniert werden. Das bereits geleistete Angeld verfällt selbstverständlich nicht und wird für den nächsten Urlaub zu einem späteren Termin gutgeschrieben.


Im Falle einer Stornierung richten wir uns nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Hotellerie (AGBH 2006.)

  • Bis 1 Monat vorher fallen keine weiteren Kosten an
  • 1 Monat bis 1 Woche vor Reiseantritt - 70 % des Buchungswertes
  • In der letzten Woche vor Reiseantritt - 90 % des Buchungswertes
Bei Buchung ist ein Angeld in Höhe von 30 % des gebuchten Gesamtbetrags mittels Kreditkarte oder Banküberweisung zu entrichten, welches im Falle einer Stornierung zur Gänze beim Beherbergungsbetrieb verbleibt. Der Restbetrag wird direkt in der Unterkunft vor Ort entrichtet.

Aus Erfahrung wissen wir, dass trotz aller Freude auf den gebuchten Urlaub kurzfristig immer mal was dazwischen kommen kann. Um Ihnen Kosten und Ärger zu ersparen, legen wir Ihnen den Abschluss einer Stornoversicherung ans Herz: Wir empfehlen daher als Vorsorge für Storno, vorzeitiger Abreise und Bergrettung (inkl. Hubschrauberbergung) den Reisestorno Schutz. NEU: Trotz Pandemiestatus besteht bei der Europäischen Reiseversicherung Versicherungsschutz bei Erkrankung an Covid-19!
Mehr Infos dazu finden Sie hier.